Was ist los in Dörpen

..

Nachrichten zum Thema Ortsverein

21.08.2019 in Ortsverein

Soziale Dorfentwicklung in der Dorfregion Dersum/Kluse/Walchum

 

Ihnen liegt unsere Dorfregion am Herzen und Sie haben Ideen, wie wir unseren Ort lebenswerter gestalten? Dann helfen Sie uns dabei, nach unserem großen Erfolg der Aufnahme in das Förderprogramm „soziale Dorfentwicklung“, diese einzigartige Chance für unsere Region zu nutzen und damit unsere Zukunft zu gestalten!
 

Termine der Küchentischgespräche:

22.10.2018 I ab 19 Uhr I Jugendheim Dersum
23.10.2019 I ab 19 Uhr I Niedersachsenhaus Steinbild
24.10.2019 I ab 19 Uhr I Heimathaus Walchum

... weitere Termine

31.08.2019 I Dörferfest
Dorfregion - Schlemmermeile / Dörferfest (PDF)

Kurzerklärung „soziale Dorfentwicklung“

Ziel des Förderprogramms der sozialen Dorfentwicklung ist zunächst die Festigung unserer Region als sozialer Ort. Das Augenmerk liegt hier verstärkt auf dem „Sozialraum Dorf“ und der Entwicklung sogenannter „nicht-investiver Projekte“ zur Gewinnung alternativer Finanzierungsmöglichkeiten, um unsere Dorfregion als sozialen Ort zu stabilisieren und zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Im Anschluss an diese erste Phase der Dorfentwicklung steht die Förderung verschiedener, durch die Dorfmitte ausgearbeiteter, investiver Maßnahmen. Dies können verschiedene, individuell auf unsere Dorfregion angepasste, bauliche Maßnahmen sein.

Soziale Dorfentwicklung in der Dorfregion Dersum / Kluse / Walchum (PDF)

Konzept des Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (PDF)

21.05.2018 in Ortsverein

GroKo – doch was nun?

 

Die SPD der Samtgemeinde Dörpen diskutiert

 

Zwei von drei SPD Mitgliedern stimmen für eine große Koalition in Berlin, der Koalitionsvertrag ist unterschrieben und die neue Regierung ist vereidigt. Doch was heißt das für die SPD und insbesondere die Basis? Welche Aufgaben kommen in Zukunft auf die SPD, damit der Bürger der Partei wieder seine Stimme gibt.

Eine solche Erneuerung sei nur gemeinsam, nah am Bürger und mit frischem Wind möglich. Darüber hinaus sei sie nur auf allen Ebenen möglich, so der Vorsitzende Hubert Bröring. In der neuen Regierung müsse erst einmal vertrauen aufgebaut werden, um sich eine objektive Meinung über die neue GroKo zu machen. Die neuen Gesichter in den Ministerien der SPD lassen die Parteimitglieder der Samtgemeinde Dörpen aber positiv stimmen, dass der Erneuerungsprozess in Zukunft gelingt. Um diesen Prozess zu unterstützen müsse sich die SPD in der neuen Regierung profilieren und die echten Probleme der Menschen aufgreifen. Der kleine Mann müsse über allem stehen, um das Vertrauen der Bürger zurückzugewinnen und um dem Rechtsruck im eigenen Land und Europa entgegen zu wirken. Die Arbeit der SPD fängt in den Kommunen an, wobei wichtig ist, was jedem Einzelnen in seiner Heimat und Gemeinde fehlt.

Nur so hat die SPD die Möglichkeit Meinungen aufzugreifen, die dem Bürger wirklich am Herzen liegen. Die Mitglieder des Ortsvereins haben sich einstimmig dafür ausgesprochen als unterstes Glied der Politik den Erneuerungsprozess der SPD von der Basis aus mit zu gestalten, indem sie sich von anderen abheben und aktiv Nähe zum Bürger suchen.

31.01.2018 in Ortsverein

Werde Teil der größten Partei – gestalte mit!

 

Die SPD wächst und wächst und wächst seit dem 21. Januar immer mehr. Auch in deiner Region (Weser-Ems) sind fast 360 Anträge auf Aufnahme in den SPD eingegangen.

Werde auch DU Teil:

- der größten Partei Deutschlands.

- deines Ortsvereins und gestalte in DEINEM Ort und DEINEM Landkreis aktiv mit.

- der einzigen Partei Deutschlands in der die Mitglieder über die Teilnahme an einer GroKo entscheiden dürfen.

 

Melde dich noch heute über deinen Ortsverein, die Geschäftsstelle der SPD oder unter www.spd.de an, damit auch DU mitentscheiden kannst.

Der Ortsverein der Samtgemeinde Dörpen freut sich auf DICH!

01.10.2017 in Ortsverein

Hubert Bröring neuer Ortsvereinsvorsitzender der SPD Dörpen - Vorstand verjüngt -

 

Ein neues Vorstandsteam wurde auf der jüngsten Mitgliederversammlung der Dörpener Sozialdemokraten gewählt. Neben den Wahlen stand dabei die Vorstellung des Landtagskandidaten Anno Immenga im Mittelpunkt der Versammlung.

Der Vorsitzende Hermann Josef Behrens aus Lehe berichtete über die aktuelle Arbeit in den Räten der Samtgemeinde und die Mitgliedsgemeinden. Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeit sei die Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen und die örtliche Nahversorgung zu verbessern. Erfreut zeigte er sich über den Eintritt neuer Mitglieder.

Anno Immenga berichtete von den Schwerpunkten des Wahlprogrammes zur Landtagswahl: gebührenfreie Kitas und den Ausbau der Digitalisierung.

Einstimmig in den Vorstand gewählt wurden:

Hubert Bröring – Vorsitzender

Doris Schröder – stv. Vorsitzende

Günter Wegmann – Kassenwart

Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation: Tobias Hanekamp aus Dörpen und Thomas Thieken aus Dersum

Als Schriftführer wurde Heinz Dirksen in seinem Amt bestätigt.

Als klares Ziel gab der neue Vorsitzende Hubert Bröring aus: wir wollen bei der nächsten Kommunalwahl wieder stark in den Räten der Samtgemeinde und insbesondere im Gemeinderat Dörpen vertreten sein.

04.07.2016 in Ortsverein

Allgemeines

 

Dörpen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke kritisiert Pläne der Deutschen Bahn, den Betrieb von Güterbahnhöfen in Dörpen und Haren einzustellen oder einzuschränken.

Auf der Liste der Deutschen Bahn stehen im nördlichen Emsland Dörpen und Haren. Darüber informierte der Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (SPD) in einer Pressemitteilung. In Dörpen geht es um eine sogenannte Güterverkehrsstelle und einen Güterbahnhof, die nebeneinander auf einem Gelände liegen. Dort wird vor allem Papier für die Papierfabrik UPM, aber auch Abfall umgeschlagen. Die Bahn will in Dörpen die Bedienung der Anlagen einschränken, teilweise sogar einstellen, hieß es weiter. Einig waren sich Paschke und die ihn zur Güterverkehrsstelle Dörpen begleitenden Kommunalpolitiker, dass der Umschlag für die Papierfabrik keinesfalls gefährdet werden darf. „Das Emsland ist eine wirtschaftlich wachsende Region, die in den vergangenen Jahren darauf gesetzt hat, den Güterverkehr auf der Bahn zu fördern. Wenn sich die Bahn jetzt aus dieser Region zurückzieht, waren diese Bemühungen vergeblich. Ich hoffe auf ein Umdenken bei der Bahn“, sagte Markus Paschke. Er unterstütze daher gemeinsam mit den Politikern vor Ort den Landkreis Emsland in seinem Bemühen, die Güterverkehrsstellen in vollem Umfang zu erhalten und wertete das Vorhaben der Bahn als „falsches Signal“. Weiter sagte er: „Ziel ist es doch, mehr Verkehr von der Straße auf Schiene und Wasser zu bekommen.“

http://www.noz.de/lokales/doerpen/artikel/738348/paschke-gegen-schliessung-von-guterbahnhofen-im-emsland#

27.04.2016 in Ortsverein

Ehrungen

 
Ehrungen

Alle Geehrten, 10 und 25 Jahre SPD-Mitgliedschaft: Hubert Bröring (10), Heinz Dirksen, Hermann-Josef Behrens (10), Petra Trecksler (10), Hermann-Josef Pieper und Josef Gründer (10), es fehlt Dieter Wegmann (10).

 

27.04.2016 in Ortsverein

Ehrungen

 
Ehrungen 25 Jahre SPD-Mitglied

25 Jahre SPD-Mitglied: Heinz Dirksen und Hermann-Josef Pieper. Links im Bild Karin Stief-Kreihe SPD-Fraktionsvorsitzende Kreistag, mittig Hermann-Josef Behrens (OV-Vorsitzender) und rechts Andrea Kötter (SPD-Kreisvorsitzende und MdL). Es fehlt Heinz Schulte.

Besucher

Besucher:2
Heute:4
Online:1